Amancio Ortega Gaona, Mitgründer der Unternehmensgruppe Inditex

 

Vermögen

 

Oktober 2015:

60,13 Milliarden Euro

+15,81 Milliarden Euro (+35,67 %) zum vorherigen Wert

März 2014:

44,32 Milliarden Euro

 

 

Biografie

 

Amancio Ortega Gaona erblickte das Licht der Welt am 28. März 1936 in Busdongo de Arbás, León (Spanien). Mit der Textilbranche kam er bereits in jungen Jahren zum ersten Mal richtig in Kontakt, als er mit 14 Jahren nach A Coruña (Spanien) zog und dort in einem Bekleidungsgeschäft als kleiner Handlanger arbeitete.


1963 stieg er dann selbst in die Textilbranche ein und machte sich selbstständig, zunächst mit der Herstellung von Bademänteln. 1972 gründete er die Firma Confecciones GOA und erweiterte sein Angebot. Das Unternehmen hatte ein gutes, schnelles Wachstum und konnte sich so immer weiter auf den europäischen Märkten etablieren. Bereits 1975 stellte er nicht nur Waren her, sondern verkaufte diese auch in seinem eigenen ersten Zara-Laden in der Innenstadt von A Coruña. Nach und nach kamen immer mehr Filialen hinzu, erst in ganz Spanien und ab dem Jahr 1988 dann auch zum Beispiel in Porto (Portugal), New York (USA), Paris (Frankreich). Das Unternehmen Zara hatte im Jahr 2010 weltweit rund 25.000 Mitarbeiter und 1763 Filialen in 86 Ländern. Zara ist die bekannteste Produktions- und Verkaufskette des Inditex-Konzerns. Inditex (Industrias de Diseño Textil S.A.) ist die Dachgesellschaft von Amancio Ortega Gaonas Textilimperiums, sie hat rund 120.000 Mitarbeiter weltweit, macht einen Jahresumsatz von fast 16 Milliarden Euro und einen Gewinn von circa 2,36 Milliarden Euro (alles Stand 2012). Zu Inditex gehören neben Zara auch noch die Marken Pull & Bear, Massimo Dutti, Bershka, Stradivarius, Oysho, Zara Home und Uterqüe mit insgesamt circa 6249 Filialen.


Amancio Ortega Gaona ist mit seinem Vermögen auch noch in anderen Branchen aktiv, unter anderem auch im Immobilien- und Finanzsektor, Kraftfahrzeughandel oder im Investmentfonds-Management.


Er ist seit 1986 mit seiner zweiten Ehefrau, Flora Pérez Marcote, verheiratet und lebt mit ihr zurückgezogen in A Coruña. Bis zum Jahr 2000 / 2001 (der Börsengang seines Unternehmens), gab es praktisch keine Fotos von ihm und Interviews gibt er bis heute keine. Aus erster Ehe hat er einen Sohn, welcher mit einer schweren Behinderung zur Welt kam, und mit seiner jetzigen Ehefrau hat er zwei weitere Kinder.


Amancio Ortega Gaona förderte 1986 die Gründung von Paideia, eine Institution die sich mit den Behinderungen von Kindern und Jugendlichen beschäftigt und ihnen hilft. Im Jahr 2001 gründete er die Amancio-Ortega-Stiftung, deren Aufgabe die Förderung von Kultur, Forschung, Wissenschaft und Bildung ist. Außerdem hat er im Jahr 2012 20 Millionen Euro seines privaten Vermögens gespendet, um den von der Wirtschaftskrise Benachteiligten zu helfen und diese zu unterstützen.