John Joseph (Jack) Nicholson, Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor

 

Vermögen

 

Oktober 2015:

376 Millionen Euro

+87 Millionen Euro (+30,10 %) zum vorherigen Wert

März 2014:

289 Millionen Euro

 

 

Biografie

 

John Joseph (Jack) Nicholson wurde am 22. April 1937 in New Jersey (New York, USA), als Sohn von Donald Furcillo und June Frances Nicholson, geboren. Aufgewachsen und zur Schule ging er ebenfalls in New Jersey, er besuchte die Manasquan High School, wo er bereits seinem Humor freien Ausdruck ließ und desshalb sehr oft nachsitzen musste. Nach seinem High School Abschluss ging er nach Hollywood (Kalifornien, USA) um dort Karriere beim Film zu machen.


Angekommen in Hollywood arbeitete John Joseph (Jack) Nicholson allerdings erst einmal als eine Art Sekretär bei den MGM Kartoon Studios, wo allerdings schnell sein Talent erkannt wurde und er schon bald aufstieg. Im Jahr 1958 erlangte er seine Debut-Rolle in dem Film The Cry Baby Killer, woraufhin weitere Rollen in kleinen Filmen und Fernsehen folgten, wie zum Beispiel in The Little Shop of Horrors (1960, deutscher Titel: Kleiner Laden voller Schrecken) oder The Raven (1963, deutscher Titel: Der Rabe – Duell der Zauberer). Aufgrund von mangelnden guten Rollen übte er sich auch bereits früh als Drehbuchautor (Flight to Fury (1964)), Produzent (Head (1968)) und Regisseur (The Terror (1963, deutscher Titel: The Terror – Schloß des Schreckens)).  Nachdem er im Film Easy Rider (1969) in einer Nebenrolle mitspielte und dafür sogar eine Academy Award (Oscar) Nominierung bekam, nahm seine Schauspielkarriere an Fahrt auf und über die nächsten Jahre erlangte er nicht nur mehrere namenshafte Auszeichnungen, sondern auch großen internationalen Erfolg. John Joseph (Jack) Nicholson gewann in seiner Karriere bisher drei Academy Awards (Oscars) (1975 – One Flew Over the Cuckoo’s Nest (deutscher Titel: Einer Flog über das Kuckucksnest), 1983 – Terms of Endearment (deutscher Titel: Zeit der Zärtlichkeit) und 1997 – As Good as It Gets (deutscher Titel: Besser geht’s nicht) und wirkte seit 1958 in bzw. an über 60 Filmen mit (vereinzelt nicht nur als Schauspieler, sondern auch als Produzent / Regisseur oder Drehbuchautor).


Er war einmal verheiratet und zwar mit Sandra Knight von 1962 bis zum Jahr 1968, aus der Ehe ging eine Tochter hervor (Jennifer, geboren 1963). Seitdem hatte John Joseph (Jack) Nicholson weitere Beziehungen zu einigen anderen Frauen und auch weitere Kinder (Honey Hollman, geboren 1981 – Lorraine, geboren 1990 – Raymond, geboren 1992). Er ist ein riesiger Basketballfan und ist seit 1970 durchgehend Inhaber von Los Angeles Lakers (Basketballmannschaft)  Saison-Tickets und er soll bisher nur sehr wenige Spiele verpasst haben. Seine andere Leidenschaft ist die Kunst, er besitzt mehrere Bilder von Andy Warhol, Henri Matisse und Jack Vettriano.