Sean John Combs (P. Diddy, Puff Daddy), Unternehmer, Schauspieler und Rapper

 

Vermögen

 

Oktober 2015:

692 Millionen Euro

+124 Millionen Euro (+21,83 %) zum vorherigen Wert

November 2014:

568 Millionen Euro

 

 

Biografie

 

Sean John Combs, auch bekannt unter seinen Künstlernamen Puff Daddy / P.Diddy / Sean John / Puffy oder Diddy, wurde am 4. November 1969 in Harlem (New York, USA) geboren. Er besuchte die Mount Saint Michael Academy (High School), wo er im Jahr 1987 seinen Abschluss machte. Nach der High School besuchte er die Howard University in Washington D.C (USA), welche er allerdings nach zwei Jahren verließ und anschließend arbeitete er für Uptown Records.


Bei Uptown Records arbeitete er als Talent-Sucher und entdeckte unter anderem die Sängerin Mary J. Blige (Mary Jane Blige), zeitgleich organisierte er verschiedene Veranstaltungen. Im Jahr 1993 gründete er Bad Boy Records, nachdem er bei Uptown Records gefeuert wurde. Zu seinen ersten Klienten gehörten unter anderem er selbst und The Notorious B.I.G. (Christopher George Latore Wallace), welcher sehr stark zum kometenhaften Aufstieg des Plattenlabels beigetragen hatte. Das erste Studio-Album (Ready to Die, von The Notorious B.I.G., 1994 veröffentlicht, über 3 Millionen Verkäufe allein in den Vereinigten Staaten) des Plattenlabels wurde ein voller Erfolg und schnell hatte das Label weitere Künstler unter Vertrag, wie zum Beispiel die R&B Gruppe Total, Faith Renée Evans oder D-Dot (Deric Michael Angelettie). Nach der Ermordung von The Notorious B.I.G., fing Sean John Combs auch mit der Vermarktung seiner eigenen Musik an, sein Debut-Album war No Way Out (1997) und es folgten über die Jahre insgesamt weitere fünf Studio-Alben (Forever (1999), The Saga Continues… (2001), Press Play (2006), Last Train to Paris (2010) und MMM (Money Making Mitch)(2015, welches kostenlos runtergeladen werden kann (ggf. konnte))).


Neben Millionen von verkauften eigenen Alben und den Millionen verkauften Alben seiner Künstler, breitete sich Sean John Combs Bad Boy Imperium auch noch auf andere Branchen aus, womit er ein Vermögen verdiente und auch heute noch verdient. Er war bzw. ist neben dem Musikbusiness auch noch aktiv als Schauspieler (zum Beispiel in Monster’s Ball (2001), Carlito’s Way: Rise to Power (2005) oder Draft Day (2014)), Moderator, Fernsehserien und -film-Produzent, Mode- und Accessoire-Unternehmer (Sean John), im Restaurantbereich (zwei Restaurants, mittlerweile beide geschlossen), Investor und weiteren. Zu seinen vielen Unternehmungen gehören auch mehrere soziale Projekte und Stiftungen, vereinzelt als Gründer und vereinzelt als Spender.


Sean John Combs hatte bisher mehrere Beziehungen, war allerdings nie verheiratet, aus denen insgesamt fünf (+einen adoptierten Sohn) Kinder hervorgegangen sind. Er besitzt Anwesen unter anderen in Miami (Florida, USA) und Alpine (New Jersey, USA).