Christy Ruth Walton, Unternehmerin, Erbin (/Witwe), Philanthrop

 

Vermögen

 

Oktober 2015:

27,32 Milliarden Euro

-5,82 Milliarden Euro (-17,56 %) zum vorherigen Wert

Dezember 2014:

33,14 Milliarden Euro

 

 

Biografie

 

Christy Ruth Walton wurde am 8. Februar 1949 in Jackson (Wyoming, USA), als Christy Ruth Tallant, geboren. Sehr viel ist nicht über ihr Privatleben und ihre Vergangenheit bekannt.


Allerdings ist sie weltweit dafür bekannt seit 2005 zu den reichsten Menschen dieser Welt zu gehören und seit einigen Jahren ist sie die reichste Frau mit einen zweistelligen Milliarden Vermögen. Sie war mehrere Jahre mit John Thomas Walton verheiratet (aus der Ehe ging ein Kind (Lukas Walton) hervor), welcher am 27. Juni 2005 bei einem Flugzeugabsturz (er flog selbst, war ein erfahrener guter Pilot, die Umstände des Absturzes sind bis heute ungeklärt) ums Leben kam. Christy Ruth Walton erbte als Witwe sein gesamtes Vermögen, welches zu diesem Zeitpunkt vom Forbes Magazin auf knapp über 18 Milliarden US-Dollar (circa 14,49 Milliarden Euro) geschätzt wurde.


Ein Großteil dieses Vermögens stammt von John Thomas Waltons Vater, Samuel Moore (Sam) Walton (geboren am 29.März 1918 – gestorben am 5. April 1992), Gründer des Einzelhandelkonzerns Walmart (Wal-Mart Stores, Inc.). Das Unternehmen Walmart wurde im Jahr 1962 gegründet, hat (alles Stand 2013) rund 11.000 Filialen weltweit, einen Jahresumsatz von knapp über 476 Milliarden US-Dollar (circa 383,29 Milliarden Euro) und circa 2,2 Millionen Angestellte. Ein nicht zu verachtener Teil von rund 1 Milliarde Dollar (circa 0,81 Milliarden Euro) hatte John Thomas Walton auch angelegt in dem Unternehmen First Solar (international tätiges Photovoltaikunternehmen, Jahresumsatz 2012 rund 3,37 Milliarden US-Dollar (circa 2,71 Milliarden Euro)), in dessen Management er auch eine große Rolle spielte.


Christy Ruth Walton hat mit dem Tagesgeschäft von Walmart nichts zu tun, dafür engagiert sie sich sehr aktiv im philanthropischen Bereich. Seit Jahren unterstützt sie mehrere wohltätige Organisationen und Projekte, zum Beispiel die Walton Family Foundation, The Philanthropy Roundtable oder auch dem San Diego Natural History Museum.