Shaquille Rashaun O’Neal, ehemaliger NBA-Basketballspieler

 

Vermögen

 

Oktober 2015:

330 Millionen Euro

+113 Millionen Euro (+52,07 %) zum vorherigen Wert

März 2014:

217 Millionen Euro

 

 

Biografie

 

Shaquille Rashaun O’Neal, auch bekannt als Shaquille O’Neal oder einfach nur Shaq, wurde am 6. März 1972 in Newark (New Jersey, USA) geboren. Er besuchte die Robert G. Cole High School und nach seinem High School Abschluss ging er zur Louisiana State University. In seiner Kindheit spielte er bereits viel Basketball und in seiner High School spielte er für das Schul-Team, mit dem er auch mehrere Gewinne holen konnte. Während seiner Zeit auf der Universität spielte er auch aktiv Basketball und nach einigen Überlegungen unterbrach er sein Studium, um sich mehr seiner Basketballkarriere zu widmen, er studierte allerdings ab dem Jahr 2000 weiter und erhielt einen Bachelor of Arts , anschließend einen Master of Business Administration und im Jahr 2012 setzte er noch einen Doctor of Education drauf.


Shaquille Rashaun O’Neal zog um nach Orlando (Florida, USA) und spielte von 1992 bis 1996 für das NBA Team Orlando Magic. Nach mehreren erfolgreichen Spielen und einer bis Dato erfolgreichen Karriere, erlitt er in der Saison 1995 / 1996 eine Verletzung, wodurch er an 28 Spielen nicht teilnehmen konnte. Nach dieser Saison wechselte er zu den Los Angeles Lakers und konnte seine erfolgreiche Karriere wieder aufnehmen. Als nicht gerade geringer Ansporn dürfte dafür wohl auch sein sieben Jahres-Vertrag mit den Los Angeles Lakers in Höhe von 121 Millionen US-Dollar (circa 87,35 Millionen Euro) gewesen sein. Auch in diesen Jahren fiel er bei einigen Spielen aus aufgrund von Verletzungen. Bei der Vertragsverlängerung mit den Los Angeles Lakers kamen ihm seine Verletzungen und die damit verbunden Spielausfälle nicht zugute, trotzdem forderte er eine recht hohe Summe bei der Vertragsverlängerung. Die Los Angeles Lakers war nicht dazu bereits diese von ihm geforderte Summe zu bezahlen und daher wechselte Shaquille Rashaun O’Neal zu dem NBA-Team Miami Heat und spielte dort von 2004 bis 2008, er erhielt einen fünf Jahres-Vertrag mit einer Gesamtvergütung von 100 Millionen US-Dollar (circa 72,2 Millionen Euro). Nach und nach wurden seine Spiel-Statistiken schlechter und auch in diesen fünf Jahren verletzte er sich wieder, was wiederrum Spielausfälle zur Folge hatte. Er wechselte in den nächsten Jahren mehrfach das Team (2008 / 2009 – Phoenix Suns, 2009 / 1010 – Cleveland Cavaliers, 2010 / 1011 – Boston Celtics), bevor er dann ab dem Jahr 2012 mit 40 Jahren in Rente ging.


Neben seiner Basketballkariere versuchte er sich auch in der Film- und Musikbranche. Zwischen 1993 und 1998 veröffentlichte er vier Alben (ein fünftes ist seit dem Jahr 2001 fertig gestellt aber kam bisher nicht auf den Markt) und 9 Singles, wovon sich allein die vier Alben insgesamt knapp 1,5 Millionen Mal in den USA verkauften. Seine kleine Filmkarriere begann er im Jahr 1994 in dem Film Blue Chips aus dem Jahr 1993, es folgten Filme wie Kazaam (1996), After the Sunset (2004), Grown Ups 2 (2013, deutscher Titel: Kindsköpfe 2) oder eine Sprechrolle im Film The Lego Movie (2014).


Shaquille Rashaun O’Neal war von 2002 bis zum Jahr 2009 mit Shaunie Nelson verheiratete, aus der Ehe gingen vier Kinder hervor.